Beschreibung

Das Alte Backhaus

Wunderschön, am Südrand der Haßberge in eine Tallage eingefügt, liegt Nassach. Viele alte Fachwerk- und Steinhäuser zieren diesen Ort, der viel von seiner Ursprünglichkeit erhalten hat. Mitten in diesem Dorf finden Sie das Alte Backhaus, ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1692.

Das Haus war als Wohnstallhaus errichtet, d.h. Wohnbereich und Stall lagen unter einem Dach. Wie bei vielen Bauernhäusern in Nassach, war ein Backofen angebaut. Dieser Backofen sorgt heute für verschiedene Spezialitäten, die Sie im Alten Backhaus genießen können.

An jedem Dienstag und Freitag wird das leckere Natursauerbrot gebacken, das seine Liebhaber weit über die Landkreisgrenze gefunden hat.

In der Herbst und Winterzeit werden die berühmten Gänse im Steinbackofen geschmort, bis sie mit knuspriger Haut auf die Teller der Gäste gelangen.

. . .


Das sind natürlich nicht die einzigen Spezialitäten, die Sie in diesem Haus mit seiner fränkischen Gastlichkeit und Wohlfühlatmosphäre genießen können.
Die geräucherte Schweinelende oder die Rinderbrust im Kräutermantel haben, da andere Anbieter dieser Spezialitäten im weiten Umkreis nicht bekannt sind, ihre Liebhaber gefunden.

Auf Vorbestellung können Sie sich natürlich auch einmal ein Spanferkel oder Schinken in Brotteig mit dem einzigartigen Kartoffelsalat servieren lassen.
Für Familienfeiern eignet sich ganz hervorragend der Raum, der im Charakter des ehemaligen Schuppens für ca. 70 Personen neu geschaffen wurde oder auch für bis etwa 30 Personen der "alte Gastraum" der in der ehemaligen Stube eingerichtet ist.

Die liebevoll gestaltete Speisenkarte, die als "Speisen- und Getränkeführer durch das Alte Backhaus" bezeichnet ist, zeigt, daß sich die Familie Häpp, die das Haus von Ende 1991 bis Ostern 1993 mit großem persönlichen Aufwand und Einfühlungsvermögen renoviert hat, mit einem normalen Angebot für Kunden nicht zufriedengibt. Mit diesem "Führer" will man erreichen, daß sich der Gast in dem gemütlichen Ambiente wohlfühlen soll und kann.